Gliederung – Entwurf der Kulturstrategie

Wer wir sind und was wir wollen Foren Forum mit Beiträgen der Besucher_innen Gliederung – Entwurf der Kulturstrategie

Schlagwörter: , ,

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #165
    Axel Schneider
    Keymaster

    Gliederung – Kulturstrategie (Stand 07.11.2019)
    1. Präambel
    Erläuterung: Methodik der Erarbeitung der neuen Strategie
    2. Kulturstadt Magdeburg – kurzer Abriss (Status)/ Kultur und Bildung als Querschnittsaufgabe
    Kultur als Standortfaktor im Wettbewerb der Städte!!!
    3. Herausforderungen

    • Auswertung Kulturcharta:
    • Kult. Bildung
    • Identität
    • Demograf. Veränderungen…
    • Profilierung der Geschichtskultur

    • Neue Entwicklungen in Magdeburg:
    • Kreativwirtschaft
    • Migration/ Diversität
    • Freie Szene

    • Veränderungen in Kultur und Gesellschaft (https://www.zukunftsinstitut.de/dossier/megatrends/
    • Demograf. Wandel („silver society“)
    • Ges. Disparität
    • Wandel der Gender-Rollen („gender shift“)
    • Digitale Kultur („new work“)
    • Individualisierung – Globalisierung
    • Klimawandel – neue Ökologie – Gesundheit
    • Urbanisierung
    • Konnektivität
    • Mobilität
    • Sicherheit
    • Wissenskultur

    • Daraus ergeben sich neue Herausforderungen:
    • Flexibilisierung der Verwaltung
    • Wettbewerb der Städte
    • Mehr Weltoffenheit und Interkulturalität
    Und, unter Bezug auf ecoc:
    • Kult. Teilhabe („audience development“)
    • Generationsübergreifende Inhalte und Projekte
    • Stärkung der kultur. Identität
    • Kult. Bildung (und Erinnerungskultur?)
    • Interdisziplinäre Kooperationen von Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur
    4. Leitziele

    4.1. Definition einer nachhaltigen kulturpolitischen Grundhaltung:
    • Kultur und Bildung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe
    • Rolle der Kultur für Stadtentwicklung
    4.2. Neue, verbindliche kulturpolitische Handlungsmuster und Begriffssetzungen:
    • Stärkung des Kulturbereichs als Akteur einer nachhaltigen Stadtentwicklung
    • Stärkung der Kulturstadt Magdeburg als Akteurin und Impulsgeberin auf internationaler Ebene
    • Stärkung der Kunst- und Kulturszene durch Möglichkeiten des Experimentierens
    • Stärkung der Stadtgesellschaft durch transkulturelle und zielgruppenorientierter Ansätze
    • Stärkung von Kunst und Kultur mittels zeitgemäßer Vermittlungsansätze
    • Stärkung der Stadtteile und Schaffung von Stadtteilorten
    • Stärkung und Systematisierung der Netzwerkbildung
    • Schaffung von Bildungslandschaften
    • Aktivierung von Mitarbeitenden / Akteurinnen und Akteuren aus unterschiedlichen Sparten, Ressorts und Stadtteilen durch Einbindung, Dialog und Wertschätzung
    • Design Thinking: Perspektivwechsel von der Innensicht zur komplexen, gemeinschaftlichen Aufgabe (für wen machen wir Kunst und Kultur? Was wollen wir erreichen?

    5. Handlungsempfehlungen
    5.1. Stärkung der Akteure
    • Workshops, Beratung
    • (Nicht-)Besucheruntersuchung, Evaluation
    • Konferenzen: best practice
    • Freiräume, bedarfsgerechte Orte, Kultur des Ermöglichens
    • Entwicklung neuer und Stärkung bestehender Netzwerke

    5.2. Verbesserung der sozialen und kulturellen Teilhabe
    • Stärkung des Ehrenamtes
    • Nachbarschaftsprojekte in den Stadtteilen
    • Vereinfachung des Fördermittelmanagements
    • Abbau von „Hemmschwellen“
    • Neue Kommunikationsstrategien
    • Entwicklung zeitgemäßer Vermittlungsansätze
    • Zusammenarbeit mit Schul- und Kita-Sozialarbeitern
    • Kulturelle Bildung als Querschnittsaufgabe aller Kultureinrichtungen

    5.3. Stärkung der Kulturlandschaft
    • Entwicklung von Kooperationen zwischen den Akteuren – Anreize schaffen
    • Entwicklung eines gemeinsamen Kulturmarketings
    • Zielvereinbarungen zwischen kommunal geförderten Institutionen und Stadtverwaltung
    • Internationale Festivals und Projekte (Stadt der Modernde, Stadt des Magdeburger Rechts)
    • Entwicklung von Kooperationen zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur
    • Profilierung der städtischen Kultureinrichtungen

    6. Rahmenbedingungen, Strukturen und Maßnahmen (Instrumente und Methoden) zur Zielerreichung
    6.1. Rahmenbedingungen
    DAUERHAFT:
    • Stadt als Ermöglicherin:
    • Zulassen von kult.-künstler. Experimenten
    • Unterstützung bei der Nutzung des öffentlichen Raumes
    • Aufbau eines stetigen kulturellen Austausches – Transparenz und Beteiligung der Akteure
    6.2. Strukturen
    MITTELFRISTIG:
    • Anpassung der Strukturen der Kulturverwaltung an Entwicklungen und Bedürfnisse der Kulturlandschaft
    • Schaffung einer Beratungs- und Koordinationsstelle für Akteure der freien Szene
    • Kontaktstelle für kulturelle Bildung und multikulturelle Projektarbeit
    6.3. Maßnahmen
    KURZFRISTIG:
    • Artist-in-Residence-Programme mit überregionaler/ internationaler Strahlkraft entwickeln
    • Akademie für Darstellende Kunst und Musik als neuen Kultur- und Ausbildungsort entwickeln
    • Finanzielle Unterstützung von innovativen Kulturprojekten
    DAUERHAFT:
    • Regelmäßige Selbstevaluation der Kultureinrichtungen – Unterstützung durch entsprechende Anreize
    MITTELFRISTIG:
    • Internationale Positionierung als Stadt der Musik
    • Internationale Positionierung als Stadt der europäischen Idee des Bürgertums („Magdeburger Recht“)
    6.4. Finanzen
    DAUERHAFT:
    • Abstimmung und Priorisierung von Projekten im Rahmen der Haushaltsberatungen unter Fortschreibung der Budgets
    • Koordinierung der Fördermittelanträge der städtischen Kulturinstitutionen an öffentliche Fördermittelgeber
    • Erschließen von Bundes- und EU-Fördermitteln
    • Erarbeitung von lang- bzw. mittelfristigen Konzepten zur Entwicklung der Kunst- und Kultureinrichtungen und –szene – Beschlussvorlagen

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.